3. 4. 4. Grenzwerte für Emissionen von flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) und Formaldehyd


Beschreibung Produkte 

Anforderungen
Die Holzwerkstoffplatten dürfen in Anlehnung an die vom Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten (AgBB) erarbeitete „Vorgehensweise bei der gesundheitlichen Bewertung der Emissionen von flüchtigen organischen Verbindungen (VOC und SVOC) aus Bauprodukten“ folgende Emissionswerte in der Prüfkammer nicht überschreiten Die Messung der Emissionen erfolgt gemäß CEN/TS 16516.15 Die Beladung der Prüfkammer beträgt einheitlich 1,4 m²/m³: Die angegebenen Werte für Formaldehyd beziehen sich auf Messungen nach dem CEN/TS 16516 (bzw. der nachfolgenden EN). Formaldehyd darf auch weiterhin nach der EN 717-1 gemessen werden. Wird nach der EN 717-1 gemessen ist ein Wert von 0,03 ppm (0,0375 mg je m³) einzuhalten. (in Anlehnung an das WKI-Rechenmodell für Formaldehyd).

 
Nachweismöglichkeiten
 

baubookSeite drucken
Seite weiterempfehlen
Link zu dieser Seite:
http://www.baubook.info/m/PHP/Kat.php?SKK=26457.27196.27248.27258.27262&ST=101&rg=K&SW=36